Prof. Dr. med. Antonio Nocito

Check-Up!

Chefarzt Antonio Nocito schaut Arztserien - Folge 5

Chefarzt Antonio Nocito schaut mal wieder fern. Diesmal mit einem Beispiel aus dem deutschen Reality-TV und den unerwarteten Auswirkungen einer Diät.






Der Fall: Klinik am Südring / «Low-Carb Ernährung extrem»

Im Scripted Reality Format «Klinik am Südring» behandeln (angeblich) echte Ärzte (angeblich) echte Fälle, während die Patienten von (zweifelsohne) schlechten Schauspielern dargestellt werden. Man darf also auf den Wahrheitsgehalt der Serie gespannt sein. In dieser Folge wird eine junge Frau wegen Übelkeit und Schwindelanfällen in die Klinik am Südring eingeliefert. Während der Untersuchung überschlagen sich die Ereignisse, als die Patientin zunehmend verwirrt wirkt und schliesslich das Bewusstsein verliert. Dass die Symptome der Frau durch eine Diät verursacht werden, verblüfft nicht nur die Klinik-Ärzte.

 

Die Diagnose: Ammoniakvergiftung

Bei einer Low Carb Diät wird weitgehend auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel verzichtet und diese durch fett- und eiweissreiche Nahrung ersetzt. Als Abbauprodukt von Eiweissen produziert unser Stoffwechsel Ammoniak. Normalerweise wird dieses von der Leber neutralisiert und anschliessend ausgeschieden. Für den Menschen ist die körpereigene Produktion von Ammoniak in der Regel also kein Problem – so lange die Leber ordentlich funktioniert. Ist diese jedoch eingeschränkt, kann das u.a. zu Schäden im Gehirn führen. Ammoniak ist nämlich ab einer gewissen Konzentration toxisch, insbesondere für unser Nervensystem.

Wie Dr. Nocito die Sache beurteilt, erfahren Sie im Video:

 






Der Faktencheck:

Die Theorie von der Ammoniakvergiftung tönt eigentlich ganz vernünftig. Allerdings – so wendet Antonio Nocito ein – müsste ein gesunder junger Mensch schon unerhörte Mengen an Protein verschlingen, um einen so gravierenden Zustand zu erreichen. Denkbar wäre das Szenario allenfalls bei einer Leberzirrhose – nicht umsonst heisst es von schweren Alkoholikern, sie hätten sich um den Verstand gesoffen.

Einen unangenehmen Effekt kann die Low Carb Diät dennoch haben. Als Ersatz für die fehlende Glucose produziert der Körper nämlich Aceton. Aceton wird über die Atemluft abgegeben und riecht eher unappetitlich. Anders ausgedrückt: man bekommt Mundgeruch.






War dieser Artikel nützlich für Sie?
Ja Nein

Du hast diesen Artikel hochgestimmt.

Du hast diesen Artikel heruntergestuft.

Newsletter Anmeldung